SkinCeuticals Newsletter-Anmeldung

Um über unsere Neuigkeiten informiert zu werden, entdecken Sie in der Vorschau unsere letzen Neuheiten und die letzen ästhetischen Trends

Schließen

Melden Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail und Ihrem Passwort an.

Noch kein Konto?

Anmelden>

  • Home >
  • Photodynamische Therapie

Photodynamische Therapie

    EFFEKTIVE BEHANDLUNG VON HAUTPROBLEMEN

    Mit Lichttherapie Akne loswerden? Hier erfahren Sie alles über photodynamische Therapie: Eine hochwirksame Behandlung, wenn Sie mit hartnäckigen Hautproblemen wie schwerer Akne, sichtbaren Sonnenschäden und Rosazea zu kämpfen haben. Lesen Sie weiter und finden Sie mit SkinCeuticals heraus, ob die photodynamische Lichttherapie zu Ihrem individuellen Hautanliegen passt.

    Photodynamische Therapie

    WAS GENAU IST PHOTODYNAMISCHE THERAPIE?

    Photodynamische Therapie, auch PDT genannt, ist eine nicht invasive Behandlungsmethode, die anhand photochemischer Prozesse gezielt der betroffenen Hautstelle kontrollierte Verletzungen zufügt und so einen natürlichen Regenerationsprozess auslöst. Dafür wird zuerst ein Photosensibilisator auf die zu behandelnde Stelle aufgetragen oder in das Gewebe gespritzt und dann anschliessend mit Licht einer bestimmten Wellenlänge (Rot, Blau, usw.) bestrahlt. In Kombination mit der Bestrahlung wird der zuvor aufgetragene Photosensibilisator zu der Bildung einer zelltoxischen Substanz angeregt. Die Photodynamische Therapie wird häufig zur Behandlung von Akne, sichtbaren Sonnenschäden und Rosazea eingesetzt.

    WANN KOMMT PHOTODYNAMISCHE THERAPIE ZUM EINSATZ?

    Photodynamische Therapie ist ideal für Sie, wenn Sie auf der Suche nach einer Lösung für schwere Akne oder Sonnenschäden sind. Diese Behandlung kann gezielt Akne Bakterien abtöten und feine Linien und Falten reduzieren. Falls Sie Ihre Akne ohne verschreibungspflichtige Medikamente behandeln wollen oder schon alle anderen Methoden der Akne Behandlung ausprobiert haben, dann könnte PDT die Lösung für Sie sein. Doch nicht nur gegen unreine Haut oder Verfärbungen, wie zum Beispiel durch Rosazea verursacht, hilft diese Form von Lichttherapie, sondern Sie hat ein viel breiteres Einsatzgebiet. Mehr noch: die photodynamische Lichttherapie erzielt tiefere und präzisere Ergebnisse als viele andere Formen der Photoverjüngung: von schwer zu behandelnden Akne über Warzen bis hin zur palliativen Krebsheilkunde - sie nimmt eine zentrale Rolle ein in der Behandlung dermatologischer Krankheiten:

    • Schwere Akne (Acne Vulgaris): Dadurch, dass sie gezielt Akne Bakterien abtöten kann, ist die Lichtbehandlung hochwirksam gegen hartnäckige Hautunreinheiten. 
    • Sonnenschäden
    • Rosazea
    • Schuppenflechte
    • Warzen
    • Hautkrebs und Metastasen auf der Haut
    • Palliative Krebsheilkunde: Bei Krebsformen, die hauptsächlich innere Organe betreffen, kann die Krankheit zwar nicht mehr geheilt, aber durch Lichttherapie gelindert werden: Die Wirksamkeit ist hier durch die geringe Eindringtiefe des Lichts begrenzt. 

    PHOTODYNAMISCHE THERAPIE: DIE HÄUFIGSTEN FRAGEN

    Damit Sie sich bestmöglich auf ihre Behandlung vorbereiten können, beantworten wir Ihnen Ihre dringenden Fragen:

    WIE SIEHT DER ABLAUF AUS?

    • Vor Beginn der Therapie wird in einem Anamnese Gespräch Ihre gesundheitliche Vorgeschichte erfragt, um Therapie ausschliessende Faktoren wie Allergien oder eine Schwangerschaft abzuklären.
    • Dann wird Ihre Haut mit einem Photosensibilisator vorbehandelt. Der kommt meistens in Form einer Creme (topische Applikation) zum Einsatz und wird auf die zu behandelnde Region aufgetragen.
    • Danach müssen sie mindestens drei Stunden Einwirkzeit abwarten. Übrigens: Zielt die Therapie auf den gesamten Körper ab (systemisch), wird der Photosensibilisator über die Blutgefässe verabreicht.
    • Nun wird der Photosensibilisator mittels eines Lasers bestrahlt und kann so seine Wirkung entfalten: Der Haut und einzelnen Zellen werden kontrolliert Verletzungen zugefügt, was die Zellregernation und die Kollagenproduktion anregt. Übrigens: Der Photosensibilisator reichert sich vorwiegend in krankem Gewebe an, so dass gesundes Gewebe weitgehend verschont bleibt und man diese Therapie sehr präzise einsetzen kann.

    Beachten Sie: Bei der Lichtbehandlung gegen Akne erhalten Sie eine Behandlung nur mit Licht, ohne Photosensibilisator. Das Licht verringert die Aktivität der Talgdrüsen, um das Risiko für Akne zu senken. Ausserdem tötet das Licht die Akne auslösenden Bakterien, die auf der Haut leben ab.

    WIE LANGE DAUERT DIE THERAPIE?

    Eine Therapie Einheit dauert 10 bis 30 Minuten und sollte in Abständen von einer Woche wiederholt werden.

    WERDE ICH SCHMERZEN HABEN?

    Das Schmerzempfinden bei einer photodynamische Therapie ist von Patient zu Patient unterschiedlich und hängt auch von der spezifischen Hautproblematik ab, die zu behandeln ist. Sie sitzen im Schnitt etwa 15 Minuten lang vor einem PDT Lichtfeld und müssen das wahrscheinlich mehrmals wiederholen. Die eigentliche Therapie ist normalerweise komplett schmerzfrei und die Erholungsphase ist im Schnitt sehr kurz oder gar nicht vorhanden. Wichtig ist jedoch, dass sie nach der Anwendung etwa zwei Tage Sonne meiden sollten. Tragen Sie einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor auf und befolgen Sie die Anweisungen Ihres Arztes für die Zeit nach der Behandlung.

    WAS FÜR NEBENWIRKUNGEN KÖNNEN AUFTRETEN?

    Nebenwirkungen kommen bei einer photodynamischen Therapie sehr selten vor, können aber nicht ganz ausgeschlossen werden. Mögliche Nebenwirkungen sind:

    • Schmerzen während der Bestrahlung
    • Hautrötungen
    • Pusteln
    • Wassereinlagerungen
    • Lokal begrenzte Hyperpigmentierung der Haut
    • Oberflächliche Verletzungen der Haut
    • Krustenbildung
    • Narbenbildung
    • Allergische Reaktion gegen den Photosensibilisator
    • Verlust von Sehstärke bis zur Erblindung

    WIE SIEHT DIE NACHBEHANDLUNG AUS?

    Kurz nach der Behandlung wird Ihre Haut eine Zeit lang eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Licht haben: Vermeiden Sie mindestens zwei Tage danach direkte Sonneneinstrahlung, aber auch andere starke Lichtquellen insbesondere Laserlicht sollten mindestens einen Monat vermieden werden. Lassen Sie sich dazu von Ihrem behandelten Arzt beraten. Er wird Ihnen sagen können, wie lang Sie sich der Sonne fernhalten sollten und welche Hauptpflegeroutine das Ergebnis Ihrer Behandlung optimieren wird.

    WENDEN SIE SICH AN IHREN HAUTPFLEGEEXPERTEN

    Eine photodynamische Therapie sollte nur von einem anerkannten Dermatologen oder von einem medizinischen Kosmetiker unter ärztlicher Aufsicht durchgeführt werden. In einigen Ländern ist es gesetzlich vorgeschrieben, dass nur der Arzt selbst die Prozedur vornehmen darf. Vor der Anwendung sollten Sie unbedingt Ihren Hautpflegeexperten konsultieren.

    DIE RICHTIGE HAUTPFLEGEROUTINE FÜR EIN OPTIMIERTES ERGEBNIS

    Nach der photodynamischen Therapie ist die richtige Hautpflege essenziell. Wir empfehlen Ihnen das Gel-Serum Phyto Corrective von SkinCeuticals. Die Formulierung wirkt beruhigend, feuchtigkeitsspendend und mildert Rötungen. Ergänzend dazu eignet sich die Phyto Corrective Masque. Eine pflanzenbasierte Gesichtsmaske, welche die von der Behandlung beanspruchte und vorübergehend übersensible Haut beruhigt, mit Feuchtigkeit versorgt und pflegt. Die Gesichtsmaske kühlt beim Auftragen, beruhigt sensible Haut und stellt glatte und strahlende Haut auf natürliche Weise wieder her. Und selbstverständlich sollten Sie nicht auf einen angemessenen UV Schutz Ihrer Haut vergessen: Verwenden Sie die MINERAL RADIANCE UV DEFENSE LSF 50 Sonnencreme für Ihren Körper und die ULTRA FACIAL UV DEFENSE LSF 50 um Ihre Haut im Gesicht zu schützen.

    Skin Ceuticals

    Your browser isn't supported

    You can download a new browser :

    Firefoxgoogle chromeoperainternet explorer