SkinCeuticals Newsletter-Anmeldung

Um über unsere Neuigkeiten informiert zu werden, entdecken Sie in der Vorschau unsere letzen Neuheiten und die letzen ästhetischen Trends

Schließen

Melden Sie sich bitte mit Ihrer E-Mail und Ihrem Passwort an.

Noch kein Konto?

Anmelden>

  • Home >
  • Wie Sie trockene Hände in Griff bekommen

Wie Sie trockene Hände in Griff bekommen

    TIPPS BEI TROCKENER UND EMPFINDLICHER HAUT

    Trockene Haut, rissige Haut. Besonders im Winter plagen wir uns damit. Das hat ein paar ganz einleuchtende Gründe, wenn man es näher betrachtet. Wir verraten Ihnen hilfreiche Tipps gegen trockene und empfindliche Haut – und auch, wie Sie diese wieder streichelweich pflegen. Genau dafür haben wir ein gutes Händchen!

    SIE HABEN ES IN DER HAND: PFLEGE FÜR TROCKENE HAUT

    Trockene Haut, rissige Haut. Besonders im Winter plagen wir uns damit. Das hat ein paar ganz einleuchtende Gründe, wenn man es näher betrachtet. Im Winter wird unsere Haut an den Händen noch stärker beansprucht, als in den wärmeren Monaten. Daran sind nicht nur die kalten Temperaturen schuld, sondern auch zum Beispiel die trockene Heizungsluft: Wechselnde extreme Temperaturen sorgen dafür, dass die empfindliche Haut an den Händen austrocknet. Die warme Luft entzieht der Haut Feuchtigkeit, die Kälte fährt die Produktion der Talgdrüsen herunter. Und wenn dann auch noch zu häufiges Händewaschen dazukommt, wird die natürliche Schutzschicht der Haut beschädigt. Das Resultat: Trockene bis extrem trockene Hände, die selbst Handcreme nicht mehr so schnell geschmeidig pflegen kann. Wenn Sie dann auch noch rissige Hände bekommen, können zudem Bakterien und Viren durch die beschädigte Schutzschicht dringen. Es ist also höchste Zeit, etwas für Ihre stark beanspruchte Haut an den Händen zu tun! Wir haben die richtigen Tipps für Sie, wie Sie mit Ihrer empfindlichen Haut umgehen können: Die richtige Pflege, wirksame Hausmittel gegen trockene Hände und ein paar wertvolle Tricks um trockene Haut vorzubeugen.

    EIN HÄNDCHEN FÜR DIE RICHTIGE PFLEGE – UND TROTZDEM TROCKENE HAUT

    Wenn Sie trotz intensiver Handpflege extrem trockene Hände haben, kann das einige Ursachen haben. Dabei gibt es innere, sowie äussere Faktoren, die sich auf die Beschaffenheit der Haut an Ihren Händen auswirken:

    • Temperaturwechsel im Winter: eisige Kälte stoppt die Talproduktion der Haut, trockene Heizungsluft entzieht Ihrer empfindlichen Haut Feuchtigkeit.
    • UV-Strahlen sind nicht nur die Hauptursache von vorzeitiger Hautalterung, sondern entziehen Ihrer Haut auch Feuchtigkeit.
    • Biologische Hautalterung: Mit der Zeit wir unsere Haut trockener, da die Produktion unserer Talgdrüsen mit den Jahren immer stärker heruntergefahren wird.
    • Ernährung
    • Medikamente
    • Hormonveränderungen: Können eine Auswirkung auf Ihren Stoffwechsel haben und somit auf den Feuchtigkeitsgehalt der Haut.
    • Stress
    • Häufiges Händewaschen, besonders mit heissem Wasser: Das Wasser entzieht Ihrer Haut paradoxerweise Feuchtigkeit. Wenn Sie auch noch aggressive Seifen zur Reinigung verwenden, werden Sie bald extrem trockene Hände haben.
    • Luftfeuchtigkeit: Bei geringer Luftfeuchtigkeit trocknet die Haut aus.
    • Zu aggressive Reinigungsmittel

    WIESO TROCKNET DIE HAUT AN DEN HÄNDEN SCHNELLER AUS?

    Die Haut an den Händen trocknet besonders schnell aus, weil auf Handrücken und in den Zwischenräumen der Finger die Hände kaum Fettgebewebe und Talgdrüsen besitzen. Die hauteigene Schutzbarriere ist sehr schwach und kann sich nur schwer aufrecht erhalten. Zudem sind die Hände im Laufe des Tages vielen Belastungen schutzlos ausgesetzt: Denn die empfindliche Haut an den Händen befindet sich – ähnlich wie die Gesichtshaut – an einer sehr exponierten Stelle Ihres Körpers. Um die hauteigene Lipidschicht vor dem Austrocknen zu bewahren, müssen Sie Ihren Händen eine extra Portion an Pflege und Aufmerksamkeit geben.

    WIE KANN MAN TROCKENE HÄNDE VERMEIDEN?

    Wie sie trockenen Händen vorbeugen können? Wir haben ein paar einfache Regeln für Sie, die Sie ganz bequem im Alltag befolgen können. Sie werden sehen: Den Unterschied werden Sie sofort merken.

    DIE REINSTE WAHRHEIT: HÄNDE NICHT ZU HEISS WASCHEN
    Vermeiden Sie häufiges Händewaschen und zu heisses Wasser. Wenn Sie sich Ihre Hände waschen, dann sollte es mit lauwarmem Wasser und einer pH-neutralen Seife sein.

    BITTE ZART BLEIBEN: HÄNDE RICHTIG TROCKNEN
    Vermeiden Sie starke mechanische Einwirkungen auf Ihre Hände: heftiges Trocken rubbeln reizt Ihre Haut und trocknet sie aus. Tupfen Sie Ihre Hände statt dessen sanft mit einem weichen Handtuch trocken. Verzichten Sie auf elektronische Handtrockner: Die heisse Heizungsluft sorgt für trockene Hände. 

    GUT VERPACKEN: HANDSCHUHE TRAGEN
    Putzmittel sind extrem aggressiv und greifen die Schutzbarriere Ihrer Haut an. Um Feuchtigkeitsverlust und rissige Hände zu vermeiden, vergessen Sie nie auf Handschuhe: Bei der Hausarbeit, so wie beim Abwasch.

    ÖFTERS DURSTIG SEIN: VIEL TRINKEN
    Achten Sie darauf, genügend Wasser oder ungesüssten Tee zu sich zu nehmen. 1,5 bis 2 Liter Wasser sind ideal, bei heissen Temperaturen oder wenn Sie schwitzen, kann es ruhig etwas mehr sein.

    EIN GUTER SCHUTZ: TROCKENE UMGEBUNGSLUFT VERMEIDEN
    Das gilt besonders für den Winter und heisse Heizungsluft: Je trockener die Umgebung, desto mehr Feuchtigkeit wird Ihrer empfindlichen Haut entzogen. Investieren Sie in einen Luftbefeuchter. Er wird Ihre Haut geschmeidig halten.

    HEISSKALT? HÄNDE VOR KÄLTE SCHÜTZEN
    Die kalte Luft im Winter trocknet Ihre Hände aus. Benutzen sie regelmässig eine reichhaltige Creme und tragen Sie Handschuhe aus Baumwolle. Wolle könnte eine mechanische Reibung verursachen und zu Hautirritationen führen.

    HAUSMITTEL GEGEN TROCKENE HÄNDE

    Es gibt viele, sehr wirksame Hausmittel gegen trockene und rissige Hände. Probieren Sie es aus, Sie werden von Ihrer natürlichen Wirksamkeit überzeugt sein:

    KOKOSÖL
    Kokosöl hilft bei der Heilung von Rissen und offenen Stellen an Ihren Händen. Nehmen Sie etwas Öl in Ihre Hände, warten Sie, bis es dank der Körperwärme schmilzt und massieren Sie es in Ihre Haut hinein. Wenn Sie extrem trockene Hände haben, können Sie dieses Ritual mehrmals täglich bis zu 10 Minuten lang durchführen.

    OLIVENÖL
    Das wertvolle Olivenöl ist reich an Antioxidantien: Es hilft Ihren Hautzellen bei der Regeneration und beugt Zellschäden vor. Geben Sie etwas Olivenöl in ein Handbad, erwärmen Sie es kurz und massierend Sie es schliesslich gründlich in Ihre Haut hinein. Das Resultat? Ihre trockenen Hände werden wieder zart und geschmeidig.

    AVOCADO
    Vermischen Sie das Fruchtfleisch einer halben Avocado mit einem Teelöffel Olivenöl zu einer streichfähigen Konsistenz. Tragen Sie die Paste auf Ihre Hände auf und lassen Sie sie 15 Minuten einwirken.

    DIE RICHTIGE PFLEGE FÜR TROCKENE HÄNDE UND TROCKENE HAUT

    Bei regelmässiger Anwendung der richtigen Pflegeprodukte werden Sie sich bald von Ihren rissigen Händen verabschieden können. Eine gute Handcreme gegen trockene Hände enthält eine reichhaltige Mischung aus Ölen und Feuchtigkeitsspendern wie Glycerin. 


    Unterstützend zu einer reichhaltigen Pflegeroutine, sollten Sie zu häufiges Händewaschen vermeiden, nur mit lauwarmem Wasser waschen, immer eine pH-neutrale Seife benutzen, beim Putzen immer Handschuhe verwenden, trockene Heizungsluft mit einem Luftbefeuchter bekämpfen, Ihre Hände im Winter vor Kälte schützen. Und vielleicht finden Sie ja das eine oder andere Hausmittel hilfreich und praktikabel. Sie werden sehen: In nicht allzu langer Zeit, werden rissige Hände Ihrer Vergangenheit angehören und Sie werden sich an Ihrer gesunden, geschmeidigen und zarten Haut erfreuen!


    Skin Ceuticals

    Your browser isn't supported

    You can download a new browser :

    Firefoxgoogle chromeoperainternet explorer